Nachrichten aus dem Erzgebirge

    
Seite 1 von 3667  1234...36653666»
23.05.2019 14:00 (Sonstiges)
Früh "blau" unterwegs
(MT) STOLLBERG: In Stollberg kontrollierten Polizeibeamte am Donnerstagmorgen auf der zu dieser Zeit auch von Familien und Schülern viel frequentierten Albrecht-Dürer-Straße einen VW-Fahrer. Dabei wehte den Beamten eine Alkoholfahne entgegen. Ein anschließender Atemalkoholtest mit dem 47-Jährigen brachte ein Ergebnis von 1,66 Promille. Für den Mann folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheins sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.
23.05.2019 13:30 (Kultur)
Tretter kann nicht nach Schneeberg kommen
(MT) SCHNEEBERG: Das Kulturzentrum "Goldne-Sonne" macht auf eine Veranstaltungsabsage aufmerksam: Die für Sonnabend (25.05.) geplante Kabarettveranstaltung "POP" mit Mathias Tretter musste aus Krankheitsgründen abgesagt werden. Bereits erworbene Tickets werden vollumfänglich retourniert. Einen Ausweichtermin wird es aufgrund weitreichender Planungen des Künstlers nicht geben.
23.05.2019 13:00 (Wirtschaft)
Bewerbung für "ERZgesund"-Siegel möglich
(MT) AUE: Verantwortliche der Industrie- und Gewerbevereinigung Aue haben Pressevertreter darauf aufmerksam gemacht, dass das Netzwerk ERZgesund in die Schlussphase des aktuellen Projektzeitraums geht. Derzeit können sich Unternehmen für das Siegel "ERZgesund" bewerben. Das bescheinigt in erster Linie, das der gesetzliche Teil des Gesundheitsschutzes eingehalten wird.
Im November 2019 geht das Projekt nach drei Jahren zu Ende. Eine Fortsetzung ist abhängig von Fördermitteln. (Bildquelle: KJ/Mario Totzauer)
23.05.2019 12:00 (Sonstiges)
Reverenz an berühmten Rechenmeister
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Seit Jahrzehnten erinnert der Adam-Ries-Bund mit spannenden Schülerwettbewerben an Adam Ries. Am 25. Mai findet in der Berg- und Adam-Ries-Stadt Annaberg-Buchholz das diesjährige Länderfinale statt. Die zehn erfolgreichsten Teilnehmer aus den Regionalausscheiden in Oberfranken/Bayern, Thüringen, Sachsen und der Tschechischen Republik treten dabei in die Fußstapfen des Rechenmeisters und messen ihr mathematisches Können. Eingeladen sind zehn- bis zwölfjährige Schüler. Es gilt, sicher mit historischen Währungs-, Maß- und Gewichtseinheiten umzugehen und in der Klausur eine historische Aufgabe, angelehnt an Rechenbücher von Adam Ries, zu lösen.
Neben dem Wettbewerb erwartet die Finalisten ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Bereits am 24. Mai erfahren die Schüler erneut – hier Archivbilder - im Naturschutzzentrum Dörfel Wissenswertes aus dem Leben und Wirken von Adam Ries. Mit mathematischen Spielen sowie gemeinsamen Grillen klingt der Abend am Lagerfeuer aus. (Bildquelle: KJ-Archiv)
23.05.2019 11:00 (Sonstiges)
Schulstandort Buchholz bleibt bestehen
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Der Oberschulstandort Buchholz bleibt bestehen. Wie die Stadt Annaberg-Buchholz mitteilt, hat man vom Sächsischen Kultusministerium als oberste Schulaufsichtsbehörde ein Schreiben erhalten, dass das öffentliche Bedürfnis für die Fortführung der Schule weiterhin besteht. Damit kann an der Schule eine fünfte Klasse gebildet werden. Möglich wird dies in erster Linie durch das Umlenken von Schülern aus dem Bildungszentrum Adam Ries in die Oberschule J. H. Pestalozzi sowie durch vielfältige Initiativen der Stadt. Im Vorjahr war keine fünfte Klasse gebildet worden.
Wie die Stadt weiter mitteilt, sind aktuell an der Buchholzer Schule alle Lehrerstellen besetzt. Es gibt keinen planmäßigen Unterrichtsausfall oder Kürzungen des Unterrichts. In den letzten Jahren wurde das Gebäude mit rund einer halben Million Euro optisch, funktional sowie sicherheitstechnisch aufgewertet. (Bildquelle: Archiv/Stadt Annaberg-Buchholz/Matthias Förster)
23.05.2019 10:00 (Sonstiges)
Mehrere Verstöße bei Kontrollen
(MT) STOLLBERG/ZWÖNITZ: Gemeinsam mit Mitarbeitern des Landratsamtes des Erzgebirgskreises führten Polizisten des Stollberger Reviers am Dienstag (21.05.) an drei verschiedenen Stellen Geschwindigkeitskontrollen durch. Gemessen wurde dabei auf der S 258 zwischen Stollberg und Zwönitz (Höhe Milchviehanlage), der S 258 in Jahnsdorf (Höhe Stollberger Straße) und der B 180 in Niederwürschnitz (Höhe Hohensteiner Straße). Insgesamt 49 Verkehrsteilnehmer überschritten die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten, wobei bei fünf Feststellungen Bußgeldverfahren eingeleitet wurden. Spitzenreiter im negativen Sinne war dabei ein Audi-Fahrer, der bei erlaubten 70 km/h mit 96 km/h gemessen wurde. Neben den Geschwindigkeitsverstößen wurden 27 weitere Verwarngelder, unter anderem wegen Gurtverstößen, erhoben.
23.05.2019 09:00 (Sonstiges)
Start für Freibadsaison in Affalter
(MT) LÖSSNITZ: Die Sonne schien am letzten Mai-Wochenende vor zwei Jahren für die erzgebirgischen Freibäder; ganz besonders für das in Affalter (Bild). Das wurde am 27. Mai 2017 nach einer Bauzeit von gut einem Jahr feierlich eröffnet. Mal sehen, wie sich das Wetter zur Eröffnung der diesjährigen Badesaison im Freibad Affalter gestaltet. Die ist nämlich für den kommenden Sonnabend geplant. Beginn ist 10 Uhr. (Bildquelle: KJ-Archiv)
23.05.2019 08:00 (Sonstiges)
Am Filzteich entsteht Lernort
(MT) SCHNEEBERG: Mit einem "Floriansdorf" entsteht im Kinder-Erholungszentrum "KiEZ" Schneeberg etwas ganz Neues für die Region. Herbergsleiter Frank Löffler meldete den Baustart. Das Ortseingangsschild konnte bereits enthüllt werden. Kerstin Nicolaus, Bürgermeisterin von Schneebergs Nachbargemeinde Hartmannsdorf im Kreis Zwickauer Land und Bürgermeister Ingo Seifert durften einmal kräftig daran ziehen. Und nun kann kräftig gebaggert und gebaut werden.
Das "Floriansdorf" wird ein außerschulischer Lernort, in dem Sicherheitserziehung nach pädagogischen Konzepten durchgeführt werden soll. Die Idee hatte Gottfried Zehrmann aus Johanngeorgenstadt. Der hatte eines der wenigen vorhandenen Floriansdörfer erleben können und sah das in ähnlicher Weise auch sinnvoll für die eigene Region. (Bildquelle: Uwe Zenker)
23.05.2019 07:00 (Wirtschaft)
Schwächephase setzt sich fort
(MT) CHEMNITZ: Die Schwächephase der regionalen Wirtschaft setzt sich vorerst fort. So das Ergebnis der Konjunkturumfrage der IHK Chemnitz im Frühjahr 2019. Sowohl die Einschätzungen zur aktuellen Lage als auch die Geschäftserwartungen für die kommenden Monate fallen gedämpfter aus. Im Ergebnis sinkt der IHK-Geschäftsklimaindex zum dritten Mal in Folge.
Mit 55 Prozent bewertet eine deutliche Mehrheit der Unternehmen ihre Geschäftslage mit gut. Nur sieben Prozent der Befragten sind unzufrieden. Insgesamt gesehen flauen die Geschäfte jedoch ab. Größere Rückgänge verzeichnen der Einzelhandel und die Industrie. Letzterer machen vor allem die Handels- und Zollkonflikte, der langwierige Brexit und die Transformation der Fahrzeugindustrie zu schaffen.
Bei den Geschäftserwartungen schwindet der Optimismus. Insbesondere die Industrie korrigiert ihre Prognosen nach unten. Nur der Handel ist optimistischer als zur Vorumfrage.
An der aktuellen Konjunkturumfrage der IHK Chemnitz haben sich 669 Unternehmen mit rund 34.000 Beschäftigten aus den Wirtschaftsbereichen Industrie, Bau, Handel, Dienstleistungsgewerbe sowie aus dem Güterverkehrsgewerbe beteiligt.
23.05.2019 06:00 (Sonstiges)
Vollsperrung in Raschau
(MT) RASCHAU-MARKERSBACH: In Raschau ist ab Freitag (24.05.) bis voraussichtlich zum 7. Juni die Mühlstraße zwischen dem Abzweig Schulstraße und Hausnummer 9 aufgrund des Breitbandausbaus für den Gesamtverkehr voll gesperrt. Die Umleitung ist über die B 101 nach Schwarzenberg und Langenberg ausgewiesen.
Die für den Schulbus bisher eingerichtete Ersatzhaltestelle am Abzweig Mühlstraße im Ortsteil Langenberg entfällt während der Sperrung. Nächste Zu- bzw. Ausstiegsmöglichkeit für Schüler und andere Fahrgäste des ÖPNV ist die Haltestelle beim Gasthaus St. Katharina.
Seite 1 von 3667  1234...36653666»
Einträge pro Seite:  510204080