Nachrichten aus dem Erzgebirge

    
Seite 1 von 2981  1234...29792980»
18.11.2017 12:00 (Wirtschaft)
An der Annaberger Riviera wohnen
(SvS) ANNABERG-BUCHHOLZ: Was wie ein Blick in die schmalen Gassen einer italienischen Kleinstadt wirkt, ist in Wirklichkeit das Münzviertel, die Johannisgasse der Erzgebirgshauptstadt. Romantisch gelegen findet zur Zeit das größte innerstädtische Wohnungsbauvorhaben im Landkreis seinen Abschluss. Noch wird in den Außenbereichen kräftig gebaut, im Inneren des denkmalgerecht sanierten Gründerzeitgebäudes ist schon Leben eingezogen. In Betrieb genommen wurde es am 10. November von der gemeinnützigen Wohn- und Pflegezentrum Annaberg-Buchholz GmbH, kurz WPA, und Gästen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Björn Buchold, Geschäftsführer der WPA: "Es ist schön das wir heute in der Johannisgasse 7 stehen im Münzviertel der Stadt Annaberg-Buchholz und wir feierlich unser Betreutes Wohnen für 17 Einzelappartements und natürlich unsere Tagespflege in der Johannisgasse 9 eröffnen können. Somit hat dieses Quartier und die Altstadt von ANA wieder ein Juwel bekommen.
Bis zu 22 Quadratmeter Wohnraum hat so ein Einzelappartement. Alle haben gemein eine traumhafte Aussicht und eine sonnige Lage. Genau das Richtige für ältere Menschen, die allein leben und vielleicht die eine oder andere Unterstützung brauchen. Allein sein muss aber niemand. Auf jeder Etage sind moderne Wohn- und Essbereiche zu finden, die geradezu einladen, sich zu unterhalten, gemeinsam zu speisen, sich zu beschäftigen. Wenn man will, natürlich.
Carola Lorenz, Leiterin des ambulanten Pflegedienstes: "Das Wohnen im Münzviertel bedeutet, dass hier in zwei Etagen Menschen mit einem Pflegebedarf einziehen können. Im Haus 9 ist eine Tagespflege integriert und alle Mieter haben die Möglichkeit, auch die Tagespflege zu besuchen."
Auch das, natürlich, ganz nach eigenem Ermessen. Die Etagen sind mit einem Aufzug barrierefrei erreichbar und mit einem zusätzlichen Wellnessbad wird Richtung Wohlbefinden und Entspannung noch einmal eins draufgesetzt. WPA-Geschäftsführer Björn Buchhold betont, es sei eben kein klassisches Pflegeheim. Es soll eine Alternative sein – mit Synergieeffekten bei Betreuung und Pflege und einer Versorgungsqualität, die bei einzelnen, im Stadtgebiet verteilten Wohnungen, gar nicht möglich wäre. Anders gesagt: So viel Sebständigkeit wie möglich und schnelle Hilfe, wenn sie notwendig ist.
Mit der Investition einer Firma an der Johannisgasse entstehen insgesamt 50 Wohn- und zwei Gewerbeeinheiten. Neubauten und die Sanierung von Altbauten werten das historische Münzviertel deutlich auf und beleben die Annaberger Altstadt. Ergänzend dazu entstehen gerade auch eine Tiefgarage, Einzelgaragen und Carports. Und der Blick ähnelt nach wie vor wie eine Gasse einer italienischen Kleinstadt. Es ist eben die "Annaberger Riviera". So nennt man das Münzviertel hier schon seit Ende des 19. Jahrhunderts.
 » M E D I A T H E K  |VideoAn der Annaberger Riviera wohnen  
18.11.2017 11:00 (Sonstiges)
Rekord bei Wildunfällen
(MT) KAMENZ: 12.109 Wildunfälle wurden 2016 durch die Polizei im Freistaat Sachsen aufgenommen. Das war die höchste Zahl der letzten zehn Jahre. Somit war fast jeder neunte Straßenverkehrsunfall auf die Ursache Wild zurückzuführen. Die Meisten ereigneten sich in den Landkreisen Bautzen und Görlitz und besonders häufig in den Monaten April und November. (Quelle: Statistisches Landesamt)
18.11.2017 10:00 (Sonstiges)
Der Schneeberger Weihnachtsbaum
(MT) SCHNEEBERG: In Schneeberg steht der Weihnachtsbaum vor dem Rathaus. Die von der Schneeberger Wohnungsbaugesellschaft zur Verfügung gestellte Fichte wurde am 16. November gefällt. Von der Kirbachstraße ging es danach in einem 90-minütigen Transport zum Marktplatz, wo der etwa 20 Meter hohe Baum aufgestellt wurde. Dort soll der Weihnachtsbaum bis zum 8. Januar stehen bleiben. (Bildquelle: GUD Photography)
18.11.2017 09:00 (Sonstiges)
Ausstellung zur Schwibbogenzeit
(MT) STOLLBERG: Noch eine Woche ist Zeit, sich für die Schwibbogenausstellung in Stollberg anzumelden. Die gibt es seit 15 Jahren. Die Veranstalter konnten den Besuchern bisher über 1.000 Schwibbögen präsentieren. Hobbybastler und -bastlerinnen die mit ihrem Exponat Teil der Ausstellung werden wollen, sollten sich sputen! Bis zum 25. November können Sie sich anmelden und Ihren Schwibbogen abgeben. Näheres erfahren Sie auf der Homepage der Stadt Stollberg. (Bildquelle: KJ-Archiv)
18.11.2017 08:00 (Sonstiges)
Gedenken am Volkstrauertag
(MT) ERZGEBIRGE: Am Sonntag (19.11.) ist Volkstrauertag. Alljährlich wird am Volkstrauertag der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht. Auch im Erzgebirge sind vielerorts Kranzniederlegungen geplant, so in Schneeberg 11:15 Uhr am Ehrenmal im Stadtpark. Diese Gedenkveranstaltung wird vom Musikkorps der Bergstadt Schneeberg sowie von Schülern der Oberschule Bergstadt Schneeberg würdig gestaltet. In Schwarzenberg findet um 11 Uhr eine Feierstunde am Ehrenmal im Rockelmannpark statt, in Aue-Alberoda zeitgleich am Ehrenmal am Eisenbrückenweg (Bild) oder in Johanngeorgenstadt an der Gedenkstätte der Opfer von Kriegen und Gewaltherrschaft in der Altstadt neben der Stadtkirche. (Bildquelle: KJ-Archiv)
18.11.2017 07:00 (Medien)
erzTV - Das Magazin zeigt Maschine
(KJ) BEIERFELD: Wer an eine Maschine denkt, der assoziiert damit sicherlich was Großes, meistens aus Metall und oft auch ordentlich Lärm. Auf die Maschine im einem der Beiträge bei erzTV - Das Magazin trifft das nur bedingt zu. Groß, ja. Kann man sagen. Aber diese Maschine ist nicht aus Metall, sondern aus Fleisch und Blut und der Lärm weicht auch eingängigen Melodien. "Maschine" wird Dieter Birr genannt, bis vor wenigen Jahren noch Frontmann der Puhdys. Er war in Schwarzenberg zu Gast und hatte hier allerhand zu tun. erzTV war dabei.
Außerdem sind Kreissieger im Dorfwettbewerb, die Annaberger Riviera und Denkmalpfleger zu sehen.
erzTV - Das Magazin sehen Sie täglich zwischen 7 und 24 Uhr im TV-Programm, im Livestream oder in der erzTV Mediathek.
 » M E D I A T H E K  |VideoerzTV - Das Magazin zeigt Maschine  
18.11.2017 06:00 (Sonstiges)
Pause für Wochenmarkt in Aue
(MT) AUE: Auf dem Auer Altmarkt findet ab dem 20. November kein Wochenmarkt statt. Ab dann wird der Weihnachtsmarkt vorbereitet, der vom 1. bis 3. Dezember zum Besuch einlädt. Nach Abbau des Weihnachtsmarktes kann der Wochenmarkt ab dem 12. Dezember wie gewohnt fortgesetzt werden.
17.11.2017 17:00 (Medien / Sonstiges)
erzTV KOMPAKT zeigt Weckruf
(KJ/MT) GRÜNHAIN-BEIERFELD: erzTV KOMPAKT beendet die Woche mit: Vorgebrachter Weckruf: Bürgermeister beziehen Position; Ausbleibender Lok-Ruf: Eisenbahnfreunde betreiben Reparatur; Jährlicher Aufruf: Ausstellungsmacher suchen Schwibbögen. Außerdem wird über ein Theaterprojekt berichtet.
Zu sehen ist erzTV KOMPAKT am Freitag um 20 und 22 Uhr sowie am Sonnabend von 0 bis 6 Uhr stündlich und von 8 bis 18 Uhr zu jeder vollen geraden Stunde.

Bild: Ralf Schmidt, Oberbürgermeister von Annaberg-Buchholz, bezieht Position. (Quelle: KJ/Michael Burkhardt)
 » M E D I A T H E K  |VideoerzTV KOMPAKT zeigt Weckruf  
17.11.2017 16:00 (Sonstiges)
Drei neue Erzgebirgsbotschafter
(MT) GRÜNHAINICHEN: Beim 9. Botschaftertreffen wurden am Freitag durch das Regionalmanagement Erzgebirge drei weitere "Botschafter des Erzgebirges" ernannt. In den Kreis der Botschafter wurden aufgenommen Dr. Ingolf Huhn, Geschäftsführender Intendant der Erzgebirgische Theater- und Orchester GmbH, Annaberg-Buchholz, Ulrike Seidel, Geschäftsführende Gesellschafterin Bretschneider Verpackungen GmbH, Eibenstock und Ronny Unger, Geschäftsführer Unger Kabel-Konfektionstechnik GmbH & Co. KG, Sehmatal.
Inzwischen wurden über 100 Persönlichkeiten und Organisationen, die sich überregional für das Erzgebirge engagieren, aus verschiedensten Bereichen der Gesellschaft ausgezeichnet. Die Zusammenarbeit mit den Botschaftern ist ein fester Bestandteil der Standortmarketingkampagne des Regionalmanagements Erzgebirge. (Bildquelle: KJ-Archiv)
17.11.2017 15:30 (Sonstiges)
Grundschüler kommen mit vermeintlichem Tabu klar
(MT) OHANNGEORGENSTADT: Fast auf den Tag genau seit zehn Jahren gibt es den Ambulanten Hospizverein Erlabrunn e.V. Am 2. Oktober 2007 wurde er gegründet, und machte es sich zur Aufgabe, menschen in ihrer schwierigsten Lebensphase würdig zu begleiten. Das nahende Lebensende ist oft gekennzeichnet durch schwere Erkrankung, Schmerz und Abschied. Im Mittelpunkt steht die familienzentrierte Betreuung schwerstkranker Patienten und deren Angehörigen. Der Verein gibt Tod und Trauer einen eigenen Raum.
Seine Arbeit trägt der Ambulante Hospizverein Erlabrunn e.V. immer wieder in die Öffentlichkeit. Einerseits ist er auf Spenden angewiesen, andererseits soll der Tod selbst an Schulen kein Tabu-Thema sein. Der Verein beteiligt sich sogar an Grundschul-Projektwochen, wie 'Hospiz macht Schule', das im Sommer mit den ehrenamtlichen Mitarbeitern z.B. in Zusammenarbeit mit der Grundschule Johanngeorgenstadt durchgeführt wurde.
'Hospiz macht Schule' wurde vor über einem Jahrzehnt von einer Arbeitsgruppe auf Bundesebene erarbeitet. Von der Bundes-Hospiz-Akademie wird das Projekt in Deutschland multipliziert und durchgeführt. Mittlerweile wurden ca. 6.500 Kinder in rund 250 Grundschulen von Teams aus Hospizvereinen in ganz Deutschland mit dem Projekt erreicht. Ziel ist es, wie in Johanngeorgenstadt, Kinder mit dem Thema "Tod und Sterben" nicht alleine zu lassen. "Wir haben an fünf Tagen verschiedene Themen erarbeitet: 'Werden und Vergehen', 'Krankheit und Leid', 'Sterben und Tod', 'Traurigsein und Trösten'. Wir haben Plakate gemacht, Bilder gemalt. Wir haben Erbsen gepflanzt. Die Kinder hatten verschiedene Gesprächskreise in kleinen und großen Gruppen, um sich über das Thema auszutauschen. Die Kinder waren wirklich bei der Sache. Sie haben gut und gerne mitgemacht. Es war auch keine traurige Woche. Wir haben auch viel gelacht und sind sehr froh, dass uns von der Schule und den Eltern die Chance gegeben wurde, das Projekt durchzuführen." sagte Beate Beyreuther vom Hospizverein. Im Vorfeld nicht unumstritten, wurde allen schnell deutlich, wie positiv das Wagnis bei den Grundschülern ankam. (Bildquelle: KJ/Michael Burkhardt)
 » M E D I A T H E K  |VideoGrundschüler kommen mit vermeintlichem Tabu klar  
Seite 1 von 2981  1234...29792980»
Einträge pro Seite:  510204080