Nachrichten aus dem Erzgebirge

    
Seite 1 von 3696  1234...36943695»
17.06.2019 07:00 (Politik / Sonstiges)
Solidaritätskampagne für Einsatzkräfte
(MT) DRESDEN: Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer und Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller haben in Dresden die neue Solidaritätskampagne für Einsatzkräfte "#sachsenhältzusammen" gestartet. Symbol dieser Kampagne ist eine blau-rot-weiße "Helferschleife". Mit dieser Schleife kann jeder nach außen sichtbar seine Verbundenheit und seinen Respekt gegenüber ehrenamtlichen aber auch hauptberuflichen Einsatzkräften von Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophenschutz oder Polizei zeigen.
In Sachsen gibt es derzeit rund 44.000 Feuerwehrleute, knapp 6.700 Katastrophenschutzhelfer, etwa 4.000 Notfall- und Rettungssanitäter sowie 1.200 Notärzte und mehr als 11.000 Polizisten.
Allein im Bereich des Rettungsdienstes fallen landesweit jährlich fast 1 Million Einsätze an. Immer wieder kommt es dabei zu verbalen Attacken oder Übergriffen. Oft ernten die Einsatzkräfte aber auch Unverständnis von Unbeteiligten oder müssen "Gaffer" von Unfallstellen fernhalten.
Auch Polizisten werden immer wieder Opfer körperlicher Angriffe. Allein das Lagebild "Gewalt gegen Polizeibeamte" weist pro Jahr zwischen 1.200 und 1.400 solcher Straftaten aus.
Die Farben der blau-rot-weißen "Helferschleife" stehen stellvertretend für Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz. Die "Helferschleife" ist kostenlos erhältlich und kann im Sächsischen Staatsministerium des Innern über die Webseite www.ehrenamt-mit-blaulicht.de bestellt werden. (Bildquelle: SMI)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: www.ehrenamt-mit-blaulicht.de
17.06.2019 06:00 (Politik)
Heinrich Kohl zum OB gewählt
(MT) AUE-BAD SCHLEMA: Der erste Oberbürgermeister der neuen Stadt Aue Bad Schlema steht fest. Im zweiten Wahlgang konnte sich CDU-Mann Heinrich Kohl (Bild) durchsetzen. Für Kohl, bekannt als OB der Stadt Aue, votierten 42 Prozent der Wähler. Der bisherige Bürgermeister von Bad Schlema, Jens Müller von den Freien Wählern, kam auf 32,9 Prozent der Stimmen. Auf Stefan Hartung, der als Einzelkandidat antrat, entfielen 18,2 Prozent und auf Andreas Rössel von den Linken 6,9 Prozent. Im zweiten Wahlgang lag die Wahlbeteiligung 48,2 Prozent. (Bildquelle: KJ-Archiv)
16.06.2019 17:00 (Wirtschaft / Sport)
Golf verbindet Fußball und Wirtschaft
(MT) AUE-BAD SCHLEMA: Angrenzend an den Kurpark Bad Schlema ist der Golfpark Westerzgebirge zu finden. Wie vor kurzem bei einem Pressetermin (Bild) zu erfahren war, wird das auf einem Hochplateau gelegene Sportareal bald zum Anlaufpunkt für Sportler aus anderen Sportarten, vor allem für Fußballer. Am 22. Juni steht in Aue-Bad Schlema der "BUNDESLIGA GOLF CUP" auf dem Programm. Teilnehmer und Gäste sollen von Borussia Dortmund, RB Leipzig, Schalke 04, dem Hamburger SV, Dynamo Dresden, dem 1. FC Magdeburg und selbstverständlich vom Erzgebirge Aue anreisen.
Das Treffen soll zu einer Plattform für die Wirtschaft und den Fußballsport außerhalb der Stadien werden. Zum Pressetermin hatten die Stadtwerke Aue eine 800 kg schwere Skulptur mitgebracht. Das Monument soll Vereine und Ehrenamt würdigen und wurde von Robby Schubert im Rahmen des Holzbildhauersymposiums in Aue-Bad Schlema geschaffen. (Bildquelle: KJ/Frank Miethling)
 » M E D I A T H E K  |VideoGolf verbindet Fußball und Wirtschaft  
16.06.2019 16:00 (Sonstiges)
Vorlesung: Schreckgespenst Darmkrebs
(MT) AUE-BAD SCHLEMA: Am 19. Juni um 17 Uhr findet im Helios Klinikum Aue die nächste Auer Mittwochsvorlesung statt. Dr. Heiko Weiß, Oberarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Dr. Alexander Leißring, Oberarzt der Klinik für Innere Medizin II und Ernährungsberaterin Heidi Richter sprechen zum Thema: Schreckgespenst Darmkrebs – Vorsorge, Diagnostik und Therapie heute.
Im Anschluss nehmen sich die referenten Zeit für persönliche Fragen. Der Eintritt ist frei. Interessierte sind herzlich eingeladen. (Bildquelle: KJ-Archiv)
16.06.2019 14:00 (Sonstiges)
Vortrag: "Die Kreuzotter im Porträt"
(MT) SCHLETTAU: Am Donnerstag (20.06.) lädt das Naturschutzzentrum Erzgebirge zu einem Vortrag mit dem Titel "Die Kreuzotter im Porträt" ein.
Obwohl bei uns im Erzgebirge noch Vorkommen der Kreuzotter zu finden sind, ist sie auch hier stark im Rückgang begriffen. Ursachen dafür und Wege die verbleibenden Populationen zu schützen, beleuchtet in seinem Vortrag der Herpeteologe Uwe Prokoph.
Die Veranstalter bitten um vorherige Anmeldung (www.naturschutzzentrum-erzgebirge.de). Beginn ist 18 Uhr Seminarraum des Naturschutzzentrums Erzgebirge in Dörfel. Die Teilnahme am Vortrag ist kostenlos. Um eine Spende wird gebeten.
» L I N K S  zur Nachricht
16.06.2019 13:00 (Wirtschaft)
Infoveranstaltung für Onlinehändler
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ/EIBENSTOCK: Sie sind im Onlinehandel tätig und möchten Ihr rechtliches Know-how auf den neusten Stand bringen? Die Regionalkammer Erzgebirge der IHK Chemnitz lädt gemeinsam mit dem Händlerbund zu kostenlosen Informationsveranstaltungen am 19. Juni nach Eibenstock bzw. am 20. Juni Annaberg-Buchholz ein.
Beleuchtet werden die Themenschwerpunkte: P2B - Platform to Business, Änderungen im Umsatzsteuergesetz, Bestellprozess bei Amazon, Internationalisierung des Onlinehandels sowie aktuelle Rechtsprechung und Abmahnthemen. Es sind noch freie Plätze vorhanden. Eine Anmeldung ist erforderlich (Anja Haustein, Tel. 03733 1304-4125 ). (Bildquelle: KJ-Archiv)
16.06.2019 12:00 (Medien)
erzTV zeigt Fellwechsel
(KJ) BEIERFELD: Mit Wohlwollen genießen die Tiere im Wildgatter Oberrabenstein die schönen Tage. In unseren Kalenderblättern sind wir nun im Wonnemonat Mai angekommen und die Natur zeigt sich inzwischen in sattem Grün. Vorbei sind die Tage, an denen kalte Schneeschauer über das Gelände fegten und nicht nur das Wild auf eine harte Probe stellten. Überall beginnt nun die Zeit der Erneuerung. Auch die Schäden an der Einrichtung, die der Winter mit sich brachte, werden nun wieder beseitigt. Längst haben sich die Tiere an diesen Tumult der Bauarbeiten gewöhnt und gehen ihrer Lieblingsbeschäftigung nach, dem Äsen. In Forst- und Jägersprache steht das für die Nahrungsaufnahme bei bestimmten Arten. Das Rehwild befindet sich aktuell noch im Fellwechsel, was hier und da durch unangenehmes Jucken begleitet wird.
Zu sehen gibt es das und noch viel mehr derzeit im aktuellen Magazin bei erzTV zu jeder vollen ungeraden Stunde oder jederzeit auf erzTV.de in der Mediathek.
16.06.2019 11:00 (Wirtschaft / Politik / Sonstiges)
Touristisches Entwicklungskonzept
(MT) SCHNEEBERG: Schneeberg bekommt ein Touristisches Entwicklungskonzept. Die Stadt hat eine Firma beauftragt, das mit der Schwerpunktsetzung auf die Entwicklung der touristischen Infrastruktur und Angebote der Schneeberger Bergbaulandschaft zu erarbeiten. In die Erarbeitung des Konzeptes sind unter anderem die Ergebnisse einer Bürger- und Akteursversammlung am 22. Januar 2019 in der "Goldnen Sonne", die Auswertung von Fragebögen sowie Einzelgespräche mit touristischen Leistungsträgern in Schneeberg und die Ergebnisse der Beratungen in der Arbeitsgruppe eingeflossen.
Am kommenden Dienstag wird das beauftragte Unternehmen eine Abschlusspräsentation des Konzepts durchführen und moderieren. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr im Festsaal der Bergsicherung Sachsen GmbH an der Fundgrube Anna und Schindler Nr. 4.

Bild: Das Schneeberger Rathaus wird derzeit saniert. (Quelle: KJ-Archiv)
16.06.2019 10:00 (Sonstiges)
Matheasse aus dem Erzgebirgskreis
(MT) CHEMNITZ: Bereits zum sechsten Mal fand in Chemnitz der Landeswettbewerb Mathematik für Oberschulen statt. In diesem Jahr kamen mehrere Sieger und Platzierte aus dem Erzgebirgskreis.
Bei den jüngsten Teilnehmern der Klassenstufe 5 gewann Josua Leppelmeier von der Oberschule Scheibenberg. Lara Herrmann von der Oberschule Schneeberg kam beim Leistungsvergleich in der IHK Chemnitz auf den dritten Platz.
Bester aus der Klasse 7 wurde Benjamin Leppelmeier von der Oberschule Scheibenberg vor Ian Semrau von der Oberschule Schwarzenberg. Bei den Achtklässlern überzeugte in diesem Jahr Dominik Heidler von der Oberschule Sehmatal. Alessandro Berger von der Oberschule Breitenbrunn wurde hier Dritter.
16.06.2019 09:00 (Kultur)
Chemnitz zeigt untergegangene Arbeitswelten
(MT) CHEMNITZ: In einer Sonderausstellung werden im Industriemuseum Chemnitz durch über 100 Fotografien von Wolfgang G. Schröter längst vergangene Arbeitswelten wieder lebendig. Die Auswahl der Aufnahmen reicht von den 1950er bis in die 1970er Jahre – vom Heckert-Werk in Karl-Marx-Stadt bis zum VEB Steinkohlenwerk Deutschland, Oelsnitz im Erzgebirge (Bild). Schröter lebte von 1928 bis 2012. Er war ein Meister der Reportage- und Industriefotografie, interessierte sich für die technischen Details und wusste diese oft spektakulär in Szene zu setzen.
Die Sonderausstellung "Untergegangene Arbeitswelten" ist bis zum 4. August im Industriemuseum Chemnitz zu sehen. (Bildquelle: Wolfgang G. Schröter/Industriemuseum)
Seite 1 von 3696  1234...36943695»
Einträge pro Seite:  510204080