Nachrichten Bereich "Wirtschaft"

    
Seite 1 von 260  1234...258259»
22.04.2018 13:00 (Wirtschaft)
Erzgebirgische Unternehmen auf Messe
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ/HANNOVER: Die jährlich stattfindende Hannover Messe ist Weltleitmesse der Industrie und eigenen Aussagen zufolge die größte Investitionsgütermesse der Welt. In diesem Jahr findet sie vom 23. bis 27. April statt und steht im Zeichen von Industrie 4.0, "Integrated Industry – Connect & Collaborate". Es werden mehr als 5.000 Aussteller und 200.000 Fachbesucher erwartet.
Mit neun Ausstellern ist auch das Erzgebirge auf diesem Weltmarkt vertreten. Die Unternehmen SIM-ERP Aue, Turck Duotec Grünhain-Beierfeld, Reich MIM Schwarzenberg, Huss Maschinenbau Sehmatal-Neudorf, MKT Metall- und Kunststoffverarbeitung Sehmatal-Cranzahl, SKS Kontakttechnik Niederdorf, Thalheimer Transformatorenwerke, Rochhausen Kältesysteme Thalheim und WätaS Wärmetauscher Sachsen Olbernhau präsentieren ihre neuesten Technologien, Lösungen für Optimierungen und fundierte Herstellungsverfahren.
22.04.2018 11:00 (Wirtschaft / Sonstiges)
RVE bedient 143 ÖPNV-Linien
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Die RVE, die Regionalverkehr Erzgebirge GmbH, dessen alleiniger Gesellschafter der Erzgebirgskreis ist, erbringt seine Beförderungsleistungen im Landkreis Erzgebirge auf 143 ÖPNV-Linien mit 264 Fahrzeugen. Auf einem Streckennetz von 3.100 Kilometern werden jährlich rund 15 Millionen Fahrgäste befördert. (Bildquelle: KJ-Archiv)
21.04.2018 12:00 (Wirtschaft / Politik)
Ministerpräsident innovativen Sohlen auf der Spur
(MT) EIBENSTOCK: Die Stickerei Funke in Eibenstock bekam am Donnerstag hohen Besuch. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer interessierte sich für das Unternehmen im Erzgebirge. Kretschmer war durch die Online-Kickstarter-Kampagne zum innovativen Erzeugnis "Airsoles” auf das Unternehmen aufmerksam geworden. Die Funke Stickerei suchte für den Start ihres AirSole-Projekts Unterstützer, die sich finanziell beteiligen. Das selbst gesteckte Ziel, 10.000 Euro, musste innerhalb von sechs Wochen erreicht werden. Die Kampagne war ein voller Erfolg: Am Ende befanden sich rund 12.500 Euro "im Sparstrumpf". Das Unternehmen konnte sowohl zahlreiche Privatkunden interessieren als auch Großabnehmer in den USA, Japan und Singapur gewinnen.
Für "Airsoles” wird ein dreidimensionales Textilmaterial, das sogenannte Abstandsgewirke, mit verschiedenen Strukturen bestickt. Die Technik hat das sich Traditionsunternehmen erfolgreich patentieren lassen und vertreibt die Sohlen im eigenen Onlineshop weltweit.
Das Unternehmen mit insgesamt 28 Mitarbeitern fertigt aber nicht nur innovative Einlegesohlen mit Massageeffekt sondern auch Spitzen, Heimtextilien und Einstickungen für beispielsweise Schuluniformen.

Bild (v.l.n.r.): Eibenstocks Bürgermeister Uwe Staab, Firmenchef Hartmut Funke und Ministerpräsident Michael Kretschmer in der Produktion. (Quelle: KJ/Michael Burkhardt)
20.04.2018 12:00 (Wirtschaft / Politik)
Gleichstellungsministerin bei Gründerin
(MT) STOLLBERG: Sachsens Gleichstellungsministerin Petra Köpping hat am Donnerstag in Stollberg Franziska Kempe besucht. Die Inhaberin von Kempe Bistro & Catering in Stollberg hatte es in die engere Auswahl beim sächsischen Gründerinnenpreis 2018 geschafft. Das entfachte das Interesse der Ministerin.
Petra Köpping begründete ihren Besuch so: "Ich möchte die individuellen Geschäftsideen und –modelle vor Ort kennenlernen und die Unternehmerinnen in ihren Wirkungsstätten erleben."
Das Unternehmen von Franziska Kempe verbindet traditionelle Lebensmittelherstellung mit moderner Gastronomie und Verkaufskultur. Mit ihrer mehrjährigen Erfahrung in der Systemgastronomie hatte Franziska Kempe gute Voraussetzungen, um 2016 die elterliche Fleischerei zu übernehmen und konzeptionell neu zu beleben. Seitdem bietet sie neue Convenience-Produkte, Catering, erweitertes Imbissangebot sowie den Verleih von Partyausstattung an. Damit möchte die Stollberger Unternehmerin auch eine jüngere Zielgruppe und gewerbliche Kunden von ihren Produkten und Leistungen überzeugen.

Bild (v.l.n.r.): Franziska Kempe, Stollbergs Bürgermeister Marcel Schmidt und Ministerin Petra Köpping (Quelle: KJ/Sven Schimmel)
 » M E D I A T H E K  |VideoGleichstellungsministerin bei Gründerin   
19.04.2018 09:00 (Wirtschaft)
Bildung im Fokus
(MT) BREITENBRUNN: Die Themen Bildung und Berufsorientierung standen bei der jüngsten Sitzung der IHK-Regionalkammer Erzgebirge im Fokus. Gemeinsam mit Vertretern der Unternehmen, der Wirtschaftsförderung Erzgebirge, der Schulen und der Politik sucht die IHK nach Lösungen, die Berufsorientierung im Erzgebirgskreis weiterhin zu optimieren. Als Plattform sollen bereits vorhandene Strukturen wie der Arbeitskreis Schule-Wirtschaft dienen. Denkbar ist eine nutzerfreundlichere Suche über die zahlreich vorhandenen Praktikums- und Lehrstellenbörsen.
Thomas Colditz, CDU- Politiker und Landtagsabgeordneter, stellte sich bei der Veranstaltung in der Staatlichen Studienakademie Breitenbrunn der Diskussion mit den Unternehmern der Regionalversammlung. Fehler der Vergangenheit in der Bildungspolitik wurden nach seinen Worten erkannt. Nun sei es wichtig, aus diesen zu lernen. (Bildquelle: KJ-Archiv)
19.04.2018 06:00 (Wirtschaft)
Investition in Elterlein
(MT) ELTERLEIN: Gigantisch. Das Wort bezeichnet die Ausmaße der neuen Anlage für kathodische Tauchlackierung in Elterlein am treffsichersten - und zwar in mehrfacher Hinsicht. 7,5 Millionen Euro investiert die Osteks GmbH aktuell, davon 4,5 Millionen in die neue Anlage. Ab Juni sollen die ersten Durchläufe an Teilen für die Fahrzeugindustrie und Landwirtschaftstechnik bewältigt werden.
Unter dem Namen Briloner wurden in den Hallen seit 1993 bis zur firmeninternen Zentralisierung an den Standort Brilon im vergangenen Jahr Leuchten hergestellt. Mit der Umfirmierung in Osteks fand nun eine komplette Neuausrichtung des Unternehmens auf Oberflächenbehandlung statt. Die Mitarbeiter blieben und wurden umgeschult, der Maschinenpark wird per Großinvestition grundlegend erweitert. So steht neben dem Stellen der KTL-Anlage auch eine Modernisierung der Pulverbeschichtung an.

Bild: Betriebsleiter Jens Lorenz in der Pulverbeschichtung (Quelle: Regionalmanagement Erzgebirge)
18.04.2018 09:30 (Wirtschaft / Sonstiges)
Unternehmerabend
(MT) AUE: Das Netzwerk ERZ-gesund gestaltet am Donnerstag einen Unternehmerabend. Dazu sind Arbeitgeber ins Hotel "Am Kurhaus" in Bad Schlema eingeladen. Veranstaltungsbeginn ist 18 Uhr.
Die Teilnehmer lernen an diesem Abend Unternehmen aus der Gesundheitsbranche mit dem Schwerpunkt betriebliche Wiedereingliederung und Rehabilitation kennen.
14.04.2018 14:00 (Wirtschaft)
Pflegeeinrichtung gibt Einblicke im BiZ
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Am 17. April findet um 16 Uhr im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Annaberg-Buchholz eine Informationsveranstaltung zur Ausbildung in der Pflege statt. Dazu stellt eine Pflegeeinrichtung der Häuslichen Krankenpflege die Tages- und Kurzzeitpflege für verschiedene Pflegeberufe vor und informiert über die Ausbildung zum Altenpfleger und Krankenpflegehelfer. Zudem geht es auch um die Möglichkeit den Arbeitsalltag im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres kennenzulernen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen. (Bildquelle: KJ-Archiv)
13.04.2018 09:00 (Wirtschaft / Politik)
Start für zukunftsweisendes Bahnprojekt
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Annaberg-Buchholz kann mit Stolz auf das erste digitale Stellwerk Europas verweisen. Dort in sind am 12. April die Weichen für ein zukunftsweisendes Bahnprojekt gestellt worden – das Vorhaben "Smart Rail Connectivity Campus". Die innovative Plattform hat sich zum Ziel gesetzt, im Eisenbahnsektor die digitale Fahrzeugsteuerung voranzubringen. Unter der Schirmherrschaft von Sachsens Wirtschafts- und Verkehrsminister Martin Dulig arbeiten in diesem Netzwerk die Technische Universität Chemnitz, die Stadt Annaberg-Buchholz und weitere namhafte Partner aus der Wissenschaft und dem Bahnsektor zusammen. Dazu gehören die DB Netz AG, die Siemens AG, das Eisenbahnbundesamt und die Technische Universität Dresden.
"Das Bahnland Sachsen und die Wirtschaftsregion Erzgebirge sind aus Tradition innovativ. Mit dem Projekt Smart Rail Connectivity Campus treiben wir nun ganz konkret eine Technologie voran, die längst keine Zukunftsvision mehr ist – das automatisierte Fahren auf der Schiene”, sagte Minister Dulig zur Auftaktkonferenz in Annaberg-Buchholz.
Um das Vorhaben zum Erfolg zu führen, steht der im Rahmen des "Schaufensters Mobilität" entwickelte ehemalige Dieseltriebwagen "EcoTrain" mit neuester Batterietechnik zur Verfügung. Die Tests finden auf der 24 Kilometer langen Strecke Annaberg-Buchholz-Süd – Schwarzenberg statt. "Für die Testzwecke ist die Strecke ideal: Sie hat Steigungen, Gefälle, Kurven, unbeschrankte Bahnübergänge und wird ansonsten nur touristisch genutzt", erklärt Schirmherr Martin Dulig. Weitere wichtige Infrastruktur-Bausteine sind das am 1. April 2018 eingeweihte und EU-weit modernste Stellwerk mit Digitaltechnik und der im Besitz der Stadt Annaberg-Buchholz befindliche "Untere Bahnhof". (Bildquelle: KJ/Michael Burkhardt)
 » M E D I A T H E K  |VideoStart für zukunftsweisendes Bahnprojekt  
13.04.2018 08:00 (Wirtschaft / Sport)
Zweiradsaison startete in Pockau
(SvS) POCKAU: Hat ein neues Jahr begonnen, warten die Biker schon ungeduldig auch auf deren neue Saison. Und wenn der Schnee getaut ist und die Temperaturen wieder steigen, dann ist Saisonauftakt auf zwei Rädern. Tradition, ja sogar ein Muss, ist da ein Besuch im Zweiradhaus Hunger im erzgebirgischen Pockau. Da treffen Zweibeiner und Zweiräder aufeinander. Immer mit vielen Neuigkeiten und einem Blick voraus.
Das Team um Chefin Margitta Hunger war wieder fleißig und hat exklusive Angebote, Neuheiten, Aktionen und Gäste ins Erzgebirge gelockt. Das überzeugte. Die Zweiradfreunde waren begeistert - und die Partner zufrieden. "Wir haben ja die Saisoneröffnung Yamaha live mit Samstag und Sonntag über beide Tage. Und wir sind bis jetzt super zufrieden. Wir haben natürlich wunderbares Wetter, Frühlingswetter. Wir hatten gestern schon den ganzen Tag über super Zulauf hier bei uns im Haus gehabt und heute mit unserem Gast Max Neukirchner noch einmal eins draufgelegt.", sagte Mike Scholz vom Zweiradhaus Hunger.
Der ehemalige WM-Pilot Neukirchner schrieb fleißig Autogramme und hatte auch ein paar Neuigkeiten im Gepäck. Außerdem, "…kurzfristig haben wir uns entschlossen, doch sogar mit dem Motorrad herzukommen, weil so ein schönes Wetter hier ist.", so Neukirchner.
Bernd Fulk, Stimme der IDM u.a. auf dem Sachsenring, entlockte dem Stollberger sogar den aktuellen Metallanteil in ihm. Neukirchner: "Ja, das stimmt, ich habe natürlich noch einiges Metall in meinem Körper, aber Ende des Jahres bin ich fast metallfrei. Also, es kommt wieder raus. Dann kann ich auch wieder richtig Sport machen. Aber ich habe meine Karriere vergangenes Jahr beendet und bin jetzt Teammanager bei YARD und habe meine eigene Firma noch vor zwei Jahren gegründet. Ich habe so viel um die Ohren, da klappt es leider nicht, dass ich zu 100% zurückkomme."
Und außerdem coacht er in erster Linie auch den ganz normalen Motorradfahrer, auf seinem Bike sicherer zu werden. Denn schneller käme von ganz alleine, meint er.
Hauptaugenmerk lag natürlich auf dem, was das Zweiradhaus Hunger anbieten kann. Ganz besonders die Neuheiten standen im Interesse. Vom Motorrad über´s Quad bis hin zu Bekleidung, Helm und Zubehör präsentierten die Mitarbeiter die große und vielfältige Palette rund um die Bikes. Wer wollte, konnte auch mal probefahren. Oder bei der Verkehrswacht einen Rausch ganz ohne Alkohol erleben. Eine Brille machte das möglich und der heiße Draht, naja, der ist damit eh kaum zu schaffen. Dann doch lieber ein Tattoo stechen lassen? Der Trend ist ungebrochen und auch bei den Bikern sehr beliebt.
Eine Saisoneröffnung nach Maß also. Die Zweiräder sind wieder unterwegs - natürlich mit dem Zweiradhaus Hunger in Pockau.
 » M E D I A T H E K  |VideoZweiradsaison startete in Pockau  
Seite 1 von 260  1234...258259»
Einträge pro Seite:  510204080