Nachrichten Bereich "Sport"

    
Seite 1 von 301  1234...299300»
22.07.2018 08:00 (Sport)
Veilchen-Biker-Tour nach Berlin
(MT) AUE: Im Motorrad-Konvoi zu einem Auswärtsspiel des FC Erzgebirge Aue fahren – das gab es schon vier mal. Aufgrund der guten Erfahrungen ist gleich zum Saisonauftakt die 5. Veilchen-Biker-Tour zum Spiel bei Union Berlin geplant. Treff ist am 5. August, 8:30 Uhr in Aue auf dem Stadionvorplatz. In bekannter Art und Weise geht‘s dann zu den "Eisernen Freunden" in die Hauptstadt.
Die Organisatoren Uwe Stübner und Michael Rüdiger bitten alle Interessierten, sich bis zum 30. Juli unter der Mail-Adresse: bikertour@fc-erzgebirge.de mit Namen, Adresse und Anzahl der Teilnehmer sowie Handy-Nummer anzumelden. Die Karten fürs Spiel sollte sich jeder selbst versorgen. (Bildquelle: Veranstalter)
21.07.2018 16:00 (Sport / Sonstiges)
"Bau-Chronik" über Erzgebirgsstadion
(MT) AUE/ANNABERG-BUCHHOLZ: Der Erzgebirgskreis ist der einzige Landkreis in Deutschland, der Eigentümer eines Stadions ist, in dem Zweitliga-Fußball gespielt wird. Das Erzgebirgsstadion ist als Spielstätte des FC Erzgebirge Aue weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannt. Zwischen 2015 und 2018 wurde es bei laufendem Spielbetrieb komplett umgebaut. Der Erzgebirgskreis investierte 19,86 Millionen Euro – ohne den Einsatz von Fördermitteln. Entstanden ist ein neues, modernes Fußballstadion, welches die Bedingungen für den Profifußball schafft und für die Zukunft sichert.
Die Veilchen-Fans verfolgten während der gesamten Bauzeit aufmerksam die Entwicklungen auf der Stadionbaustelle. Der Erzgebirgskreis als Bauherr dokumentiert den Stadionbau mit seinen drei Bauphasen in einer "Bau-Chronik". Auf 48 Seiten werden eindrucksvolle Fotos gezeigt und interessante Fakten zum Stadionbau zusammengefasst. Zum Preis von 3,00 Euro gibt es die "Bau-Chronik" am 28. Juli 2018 im Erzgebirgsstadion zum "Tag der offenen Tür" im offiziellen FanShop hinter der Haupttribüne und am 29. Juli 2018 zum Eröffnungsspiel gegen den FC Schalke 04 im offiziellen FanShop sowie im Fanmobil hinter der Südtribüne zu kaufen. Eine Zusammenfassung vom Baugeschehen liefert auch ein sechsminütiger Stadionfilm, der im Auftrag des Landkreises produziert wurde.
Landrat Frank Vogel: "Damit wollen wir das, was in den letzten zwei Jahren entstanden ist, noch einmal Revue passieren lassen. Die Bau-Chronik wird es im Fanshop geben und der Film wird zum Spiel gegen Schalke gezeigt. Dann ist alles ‚rund‘ und wir haben ein Stadion, um das uns manch Zweitligist beneidet. Das Spiel gegen den FC Schalke 04 und damit auch das Wiedersehen mit Domenico Tedesco ist sicherlich der Höhepunkt in der Vorbereitung auf die neue Zweitliga-Saison."
20.07.2018 07:00 (Sport)
Christina Schwanitz gut in Form
(MT) GELENAU: Christina Schwanitz, die Kugelstoßweltmeisterin von 2015, ist zurück. Vor gerade mal einem Jahr wurde die Athletin des LV 90 Erzgebirge Mama von Zwillingen. Freitag, ab 20:15 Uhr ist sie bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin im Ring. Am Samstagabend wird Christina Schwanitz im ZDF Gast im "Aktuellen Sportstudio" sein. Wir haben sie vorab bei einer Pressekonferenz des LV 90 Erzgebirge in Gelenau nach ihrer Form gefragt.
Christina Schwanitz: "Ich bin soweit fit. Das hat man ja gesehen, dass die Wettkämpfe ganz gut gelaufen sind. Sogar besser als gedacht bis an die 20 Meter ran. Das macht mich gerade nach der Babypause sehr stolz. Die Trainingsvorbereitungen laufen. Es gab zum Glück nur kleine Wehwehchen. Ich gehe da jetzt ziemlich zuversichtlich nach Berlin."
Im Berliner Olympiastadion sind vom 7. bis 12. August dann auch die 24. Leichtathletik-Europameisterschaften. Christina Schwanitz hat sich dafür bereits qualifiziert. Die 32-Jährige könnte da ihren dritten EM-Sieg in Folge perfekt machen. Am 17. August wartet dann der Thumer Werfertag. Wir werden darüber noch berichten. (Bildquelle: KJ/Michael Burkhardt)
20.07.2018 06:00 (Sport)
Klarer FCE-Sieg gegen russischen Erstligisten
(MT) AUE: Der FC Erzgebirge Aue hat auch im zweiten Testspiel während des Trainingslagers in Österreich einen guten Eindruck hinterlassen und bleibt in der laufenden Saisonvorbereitung weiter ungeschlagen. Am Donnerstagabend (19.07.) besiegten die Veilchen den russischen Erstligisten Sovetov Samara mit 5:1 (1:1).
Vor einer Woche wurde gegen den tschechischen Erstligisten FK Mladá Boleslav ein 3:3 (2:1) erreicht.
Gegen Samara geriet der FCE geriet in der Anfangsphase zunächst in Rückstand. Danil Klenkin traf in der 5. Spielminute für Samara. Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs
erspielten sich die Veilchen gute Chancen, eine davon nutze Sören Bertram und besorgte den Ausgleich.
Zur Pause wechselte Cheftrainer Daniel Meyer nahezu komplett durch, nur Torhüter Martin Männel blieb über die gesamte Spielzeit im Einsatz. Nach dem Seitenwechsel schoss Neuzugang Luke Hemmerich die Auer Führung. In den letzten zehn Minuten gelang Albert Bunjaku ein lupenreiner Hattrik (80.,83.,88.) – damit hieß es 5:1.
In der nächsten Woche bestreitet die Mannschaft von Cheftrainer Daniel Meyer drei weitere Testspiele. Den Höhepunkt bildet dabei die Partie am 29. Juli anlässlich der offiziellen Stadioneröffnung. Dann ist Bundesligist FC Schalke 04 mit Chefcoach Domenico Tedesco im Erzgebirgsstadion zu Gast.
18.07.2018 14:00 (Sport)
EHV Aue mit Riesending in Vorbereitung
(MT) LÖSSNITZ/AUE: Trainingsauftakt beim EHV Aue. Da, wo sonst die Zuschauer ihr Pausengetränk holen, sah man am Dienstagabend alle altgedienten und neuen Spieler versammelt. Grund war der obligatorische Fototermin vor einer neuen Saison in der 2. Handballbundesliga. Der Chemnitzer Fotograf Peter Zschage brachte zunächst alle Spieler der Reihe nach einzeln in Positur. Und auch die Pressevertreter bekamen die Gelegenheit, Fotos von der neuen EHV-Mannschaft zu machen.
"Für uns war wichtig, dass wir jede Position doppelt besetzt haben. So haben wir für halbrechts Ladislav Brykner geholt, den Kreisläufer Kevin Lux und Vilius Rašimas fürs Tor. Dann haben wir noch Austris Tuminskis geholt, um, wie gesagt, alle Positionen doppelt zu besetzen." Sagt EHV-Manager Rüdiger Jurke, der am Tag davor seinen 55. Geburtstag feiern konnte, und die Spieler für das Mannschaftsfoto mit in Stellung brachte. Auf die Finanzen angesprochen sagte er uns: "Es sind sieben Spieler abgegangen. Jetzt haben wir für Neue dazu geholt und Spieler aus dem eigenen Nachwuchs. Geld ist bei uns immer eine Sache der Sponsoren. Das ist bei uns anders als beim Fußball, da wir so gut wie keine Fernsehgelder bekommen. Wenn uns unsere Sponsoren die Treue halten, dann können wir die Liga bespielen. Wenn nicht, dann nicht. Dann sind die Zuschauer noch ein wichtiger Faktor und die Catering-Einnahmen. Das sind die drei Säulen. Und es ist wie immer ein Überlebenskampf."
Gut, wenn da auch ehemalige Auer Spieler dem Verein die Treue halten. Der Japaner Shinnosuke Uematsu, der sieben Jahre für den EHV Aue spielte, ist so ein Glücksfall. Er hat ein Versprechen eingehalten und den EHV Aue zum Trainingslager in die Stadt Higashine eingeladen.
Rüdiger Jurke: "Das Abschiedsgespräch mit Shinnosuke Uematsu war, dass ich ihn verpflichtet hatte, dass er mal ein Trainingslager in Japan organisiert, das nichts kostet, weil wir ja kein Geld haben. Im vorigen Jahr war er mit dem Bürgermeister der Stadt, zu der wir jetzt reisen, da. Beide haben uns da eingeladen. Die japanischen Gastgeber übernehmen die kompletten Kosten für 24 Personen. Freitag fahren wir jetzt für elf Tage nach Japan. Wir haben dort drei Spiele, das ist ein Riesending! Ich glaube, solche Reisen hat nur Kiel geschafft."
Und gerade in der jetzigen Situation, wo sich die Mannschaft neu formiert, kann solch ein nicht alltägliches Gruppenerlebnis sehr hilfreich sein.
Der EHV-Manager macht deutlich: "Für uns ist wichtig, wir haben ja viele neue Spieler, dass man längere Zeit zusammen ist und sich näher kennenlernt. Dann haben wir drei Spiele dort. Wir werden auch viel Athletik machen, denn wir haben dort ideale Bedingungen und es wird toll werden."
Während des elftägigen Aufenthalts werden drei Spiele gegen Osaki Electric, Toyota Motor East Japan und der Juniorennationalmannschaft absolviert. Eine Woche nach der Rückkehr aus Japan bestreitet der EHV auch zwei Vorbereitungsspiele in der Erzgebirgshalle, am 7. August gegen HC Elbflorenz und am 9. August gegen Talent Plzen. Dann wird man auch wissen, wie gut der aktuelle Kader ist. In der am 25. August beginnenden Saison 2018/19 muss man von Anfang an voll da sein.
Rüdiger Jurke: "Das ist die schwierigste Saison, die wir je hatten. Dieses Jahr steigen fünf Mannschaften ab und es sind mit Großwallstadt und dem HSV Hamburg Top-Mannschaften aufgestiegen, die finanziell weitaus besser dastehen. Das wird ein Überlebenskampf, aber wir wollen drin bleiben. Wir wollen die Liga halten und werden alles dafür tun!"
Alle Erzgebirger drücken dabei die Daumen! (Bildquelle: KJ/Mario Totzauer)
 » M E D I A T H E K  |VideoEHV Aue mit Riesending in Vorbereitung  
17.07.2018 07:00 (Sport)
FCE findet Stürmer
(MT) AUE: Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat seine Offensivabteilung verstärkt. Ab sofort trägt Stürmer Emmanuel Iyoha das Trikot der Veilchen. Der 20-Jährige kommt auf Leihbasis vom Bundesligaaufsteiger Fortuna Düsseldorf für ein Jahr nach Aue.
Iyoha ist am Montag im Veilchen-Vorbereitungscamp im österreichischen Bad Leonfelden eingetroffen. Beim FCE trägt der Neuzugang künftig die Rückennummer 9. (Bildquelle: FC Erzebirge)
16.07.2018 11:00 (Sport / Sonstiges)
193.355 Zuschauer am Sachsenring
(MT) HOHENSTEIN-ERNSTTHAL: Am vergangenen Wochenende gastierte zum vielleicht vorerst letzten Mal die Motorrad-Weltmeisterschaft am Sachsenring bei Hohenstein-Ernstthal. Insgesamt 193.355 Zuschauer waren beim Pramac Motorrad Grand Prix Deutschland vor Ort.
Erstmals war beim diesjährigen MotoGP am Sachsenring eine deutsch-tschechische Polizeistreife im Einsatz. Die Polizisten kamen aus den Direktionen Zwickau, Karlovy Vary und Ústí nad Labem.
Generell stellt der Polizeieinsatz am Sachsenring für die einsatzführende Polizeidirektion Zwickau den größten geplanten Einsatz im Jahr 2018 dar. Dabei wird Zwickau von sämtlichen sächsischen Polizeidienststellen sowie von den Polizeien aus Berlin und Brandenburg unterstützt. (Bildquelle: Polizeidirektion Zwickau)
14.07.2018 11:00 (Sport)
ERZHIKE-Marathon zu Gast in Bad Schlema
(MT) BAD SCHLEMA: Der ERZHIKE-Marathon ist ein dreitägiges Wanderevent im Erzgebirge mit unterschiedlichen Leistungsanforderungen und jährlich neuen Streckenprofilen. Organisiert wird er vom Kreissportbund Erzgebirge. In diesem Jahr wird die Veranstaltung vom 17. bis 19. August in Bad Schlema zu Gast sein. Start und Ziel ist im Kurpark.
Folgende Routen stehen zur Auswahl. Am 17. August wird eine 16 km lange "Abendwanderung um Bad Schlema" angeboten. Die "Talsperren-Wanderung" steht am 18. August auf dem Programm und führt über 58 km. Die Strecke der "Wanderung entlang der Bergbaupfade um Schneeberg" am 19. August ist 31 km lang.
Eine Anmeldung ist noch bis zum 10. August online unter www.ksberzgebirge.de möglich. In der Teilnahmegebühr von 59 Euro pro Person und Tag ist die Vollverpflegung für diesen Tag enthalten. (Bildquelle: KJ-Archiv)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: www.ksberzgebirge.de
11.07.2018 07:00 (Sport)
FCE verpflichtet Herrmann und Kusic
(MT) AUE: Der FC Erzgebirge Aue hat den Stürmer Robert Herrmann und den Abwehrspieler Filip Kusic an sich gebunden. Der 24-jährige Herrmann erhielt einen Vertrag bis Ende Juni 2021, Filip Kusic hat bis Ende Juni 2020 unterschrieben. Neuzugang Robert Herrmann war zuletzt beim SV Sandhausen unter Vertrag, wo er vorzeitig aufgelöst hat. Filip Kusic spielte für 1. FC Köln II.
Veilchen-Cheftrainer Daniel Meyer über die zwei Neuzugänge: "Robert ist ein Spieler mit einer absoluten Schnelligkeit und einem starken linken Fuß. Wir wissen natürlich, dass er zuletzt persönlich ein recht schwieriges Jahr hatte. Unser Blick geht aber klar nach vorn. Darum hoffen und wünschen wir, dass sich Robert bei uns gut entwickelt und zu einer echten Verstärkung wird. Filip kenne ich aus unserer jüngsten Vergangenheit in Köln. Er ist sehr flexibel einsetzbar, kann in der Abwehr wie auch auf der Außenbahn spielen. Mit ihm haben wir eine echte Alternative, falls sich die Rückkehr von Steve Breitkreuz hinziehen oder Christian Tiffert sich für ein Ende seiner Karriere entschließen sollte."
Filip Kusic trägt bei Veilchen künftig die Rückennummer 36, Robert Herrmann die 38.

Bild (v.l.n.r.): Cheftrainer Daniel Meyer, Robert Herrmann, Filip Kusic, Präsident Helge Leonhardt (Quelle: FC Erzebirge Aue).
08.07.2018 11:00 (Sport)
Aue mit 3:2 gegen HFC
(MT) AUE: Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat seine zweite Vorbereitungswoche am Sonnabend mit einem Testspiel erfolgreich abgeschlossen. Gegen den Drittligisten Hallescher FC gab es am Nachmittag im Erzgebirgsstadion einen 3:2 (2:1)-Sieg. Vor 1.035 Zuschauern schossen Jan Hochscheidt (7.) und Probespieler Patrick Breitkreuz (27.) die Veilchen in Führung. Marvin Ajani (30.) und Mathias Fetsch (48.) sorgten für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Ein Tor von Clemens Fandrich (70.) brachte den FC Erzgebirge aber wieder auf die Siegerstraße.
Seite 1 von 301  1234...299300»
Einträge pro Seite:  510204080