Nachrichten Bereich "Kultur"

    
Seite 1 von 504  1234...502503»
19.04.2019 13:00 Veranstaltungshinweis (Kultur)
Tosca und Olsenbande
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Was bringt das Eduard-von-Winterstein-Theater in Annaberg-Buchholz Ostern auf die Bühne? Am Sonnabend (20.04.) ist es das Musikdrama "Tosca" mit Musik von Giacomo Puccini. Beginn der Aufführung ist 19:30 Uhr.
Am Ostersonntag (21.04.) wird die Olsenbande ein weiteres Mal aktiv. Ab 19 Uhr heißt es "Die Olsenbande II – Der große Theatercoup". (Bildquelle: Theater/Dirk Rückschloß)
19.04.2019 12:00 (Sonstiges / Kultur)
Ausstellung zeigt Böhmens Schönheit
(MT) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Mit dem Informationszentrum "Multimediale Kulturlandschaft am König-Albert-Turm" setzt die Ausflugseinrichtung auf dem Spiegelwald in Grünhain-Beierfeld längst auf die deutsch-tschechische Zusammenarbeit. Darüber hinaus wird dort bis Juni 2019 die Ausstellung "Sächsisch-Böhmische Schweiz – Landschaft der grenzenlosen Wunder" präsentiert. Gezeigt werden großformatige Farbfotos und Ansichten des Fotografen Vaclav Sojka und Zdeněk Patzelt.
Die deutsch/tschechische Grenzregion wird gesäumt von markanten Mittelgebirgslandschaften. Die malerische Landschaft der Sandsteinfelsen hoch über der tiefen Schlucht der Elbe zieht Besucher seit jeher an. In der Böhmischen Schweiz befindet sich die größte Felsbrücke Europas, es gibt unzählige schöne Felsaussichten, romantische Schluchten, kristallklare Bäche. (Bildquelle: Uwe Zenker)
 » M E D I A T H E K  |VideoAusstellung zeigt Böhmens Schönheit  
19.04.2019 11:00 (Kultur)
Kammweg-Preisträger stehen fest
(MT) FLÖHA: Die Preisträger des Literaturförderpreises Kammweg 2019 des Kulturraumes Erzgebirge-Mittelsachsen sind ermittelt. Diesmal konnten Kurzgeschichten in Hochdeutsch oder in erzgebirgischer Mundart eingereicht werden, die das Thema: "Der Morgen ist ein anderer als der Abend" literarisch bearbeiten. 42 Einsender folgten dem Aufruf.
Der Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen als Initiator dieses bereits traditionellen Kammweg - Literaturwettbewerbs wird in diesem Jahr vier Förderpreise vergeben. Hierfür stellt er insgesamt 1.000 EUR sowie den Gewinn der Teilnahme an einer Textwerkstatt zur Verfügung.
Als Förderpreisträger werden Hans-Jürgen Kühn mit der Kurzgeschichte Linderlöh, Günther Höhne mit Antifasuppe, beide in Berlin lebend, Dr. Denny Flemming aus Schlema mit Feierobnd und die Autorin Wiete Lenk, wohnhaft in Dresden, mit Dor Nodeloswald ausgezeichnet.
Weitere ausgewählte neun Autorinnen und Autoren, deren Kurzgeschichten die Fachjury zusätzlich qualitativ überzeugten, werden ebenfalls zur Textwerkstatt im September eingeladen.
Die neue Kammweg – Ausschreibung 2020 für Lyrik ist ab sofort auf der Homepage des Kulturraumes Erzgebirge-Mittelsachsen (www.kulturraum-erzgebirge-mittelsachsen.de) veröffentlicht.
19.04.2019 07:00 (Kultur)
exponaRt im Daetz-Centrum
(MT) LICHTENSTEIN: Die 17. Jahresausstellung der Künstlergruppe exponaRt ist vom 19. April bis 7. Juli im im Daetz-Centrum Lichtenstein zu finden. Geöffnet ist freitags bis sonntags sowie an gesetzlichen Feiertagen von 10 bis 17 Uhr.
Die Ausstellung steht unter der Überschrift "Schnittpunkte 1.4". Die exponaRtler zeigen in der Schau, welche neuen Ideen sie umgesetzt haben und möchten damit zum Staunen und zum Nachdenken anregen. Schnittpunkte 1.4 ist die erste von vier Ausstellungen und lässt damit auf viel Neues hoffen. (Bildquelle: Veranstalter)
18.04.2019 11:00 (Sonstiges / Kultur)
Osterschau von Karfreitag bis 28. April täglich
(MT) GELENAU: Für die Osterfeiertage hat sich das Depot Pohl-Ströher (Bild) in Gelenau gut vorbereitet. Sowohl das Team der Konditorei Seidel als auch die Mitarbeiter und Partner des Sammlungsdepots sind auf einen Besucheransturm in der aktuellen Osterschau eingestellt.
Zusatzöffnungstage werden in der Osterferienwoche angeboten. Damit ist die Osterschau in Gelenau von Karfreitag bis zum 28. April täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. (Bildquelle: KJ/Gerald Nötzel)
» L I N K S  zur Nachricht
17.04.2019 14:00 (Kultur)
"SchwarzSehen" in Manufaktur der Träume
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: In der Manufaktur der Träume in Annaberg-Buchholz wurde am Mittwoch (16.04.) eine Kunstausstellung eröffnet. Sie trägt den Titel "SchwarzSehen. Der Dresdner Künstler Richardo Schwarz".
17.04.2019 10:00 (Sonstiges / Kultur)
Plan B für Bergbaumuseum in Kraft
(KJ) OELSNITZ/ERZGEB.: Probleme mit einem Großbauprojekt! Umbau und Sanierung im Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge kommen nicht, wie geplant, voran. Wie Landratsamt und Bergbaumuseum am Dienstag mitteilten, konnte man für die Rohbauarbeiten im 1. Bauabschnitt bisher keine Baufirma finden, die annähernd im geplanten Kostenrahmen geblieben wäre. Der Bauabschnitt sah vor, bis zur Eröffnung der Landesausstellung im April 2020 Eingangsbereich, Foyer und Treppenhaus neu zu errichten und die erforderlichen Räume für die Landesausstellung zu sanieren. Jetzt tritt ein Plan B in Kraft - wir werden ausführlich berichten! (Bildquelle: KJ/Sven Schimmel)
16.04.2019 16:00 Veranstaltungshinweis (Sonstiges / Kultur)
Christoph Links und Dieter Birr im Erzgebirge
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Am Mittwoch (17.04.) wird in Annaberg-Buchholz zu einem spannenden Abend eingeladen. Ab 19:30 Uhr ist der bekannte Verleger Christoph Links in der Stadtbibliothek an der Klosterstraße zu Gast. Unterhaltsam, facettenreich und eloquent gibt er Einblick in sein bewegtes und spannendes Leben als Verleger und Autor.
Fast zeitgleich gastiert Dieter "Maschine" Birr (Bild) zum Kulturmittwoch in der Alten Brauerei Annaberg. Beginn ist hier 20 Uhr. Zuvor wird der einstige Frontmann der Puhdys im Auer "zoo der minis" um 13 Uhr sein Patentier taufen. (Bildquelle: Veranstalter)
15.04.2019 14:00 Veranstaltungshinweis (Kultur)
Lesung aus "Maria, ihm schmeckt´s nicht"
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ/AUE/LUGAU: Seit neun Jahren präsentiert das Eduard-von-Winterstein-Theater in der musikalisch umrahmten literarischen Lesereihe THEATER DER DICHTUNG große Werke der Dichtkunst. Weitere Leseabende sind am Dienstag, 19:30 Uhr in der Galerie der anderen Art in Aue und am Mittwoch, 19 Uhr in der Villa Facius in Lugau zu erleben. Schauspielern lesen diesmal aus "Maria, ihm schmeckt´s nicht" von Jan Weiler.
14.04.2019 09:00 (Kultur)
"Sächsische Erklärung der Vielen"
(SvS) CHEMNITZ: Die "Sächsische Erklärung der Vielen" wurde am 12. April 2019 von mehreren sächsischen Kultur- und Wissenschaftsinstitutionen am Staatlichen Museum für Archäologie Chemnitz vorgestellt. Hierin bekennen sich 93 Einrichtungen zu gesellschaftlicher Vielfalt, zu Weltoffenheit und zu gelebter Demokratie. Sie solidarisieren sich mit Menschen, die durch eine ausgrenzende Politik und Ideologie an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden.
Vor dem Hintergrund der spezifischen Situation in Sachsen hat sich eine Arbeitsgruppe aus Vertretern von Wissenschaft, Kunst und Kultur zusammengefunden, die unter der besonderen Berücksichtigung der Heterogenität von Stadtgesellschaft und ländlichem Raum eine Sächsische Erklärung der Vielen erarbeitet hat . Der Erklärung ging ein breit gefächerter Diskurs voraus, der auf die Erfahrungen mit rechtspopulistischen Tendenzen in Sachsen nicht erst in jüngster Vergangenheit Bezug nimmt.
Die bundesweite Initiative DIE VIELEN e.V. hat einen Diskurs ins öffentliche Bewusstsein gerückt, dem Wissenschaft, Kunst und Kultur bereits seit Jahren ausgesetzt sind: die Bedrohung der im Grundgesetz unter Artikel 5 verankerten Freiheit von Wissenschaft, Kunst und Kultur durch antidemokratische Kräfte. Seit dem 9.11.2018 wurden in ganz Deutschland 21 Erklärungen veröffentlicht, in denen über 2.500 Institutionen gemeinsam für die Wahrung dieser Freiheit, Demokratie und die Verteidigung der universellen Menschenrechte eintreten.
Weitere Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen und Privatpersonen können sich der Sächsischen Erklärung der Vielen über die Homepage des Berliner Vereins DIE VIELEN anschließen auf dievielen.de/erklaerungen . (Foto: LfA/smac/Annelie Blasko)
Seite 1 von 504  1234...502503»
Einträge pro Seite:  510204080