Sonstiges Nachrichten

    
Seite 1 von 2533  1234...25312532»
22.01.2019 06:00 (Sonstiges)
Damals: Dialysezentrum Aue
(MT) AUE: In Aue wurde am 22. Januar 1999 ein neues Dialysezentrum (Bild) feierlich eingeweiht. Die Investitionen für das Objekt beliefen sich auf 12,4 Millionen Mark. Hausherr ist das gemeinnützige Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation, kurz KfH.
Sachsens damaliger Minister für Gesundheit, Dr. Hans Geisler, hatte bei der Einweihung darauf aufmerksam gemaht, dass die Anfänge der Dialyseversorgung in Aue bis in die 60er Jahre zurückreichen. Das KfH übernahm diese Aufgabe 1992. (Bildquelle: KJ-Archiv)
21.01.2019 17:00 (Medien / Sonstiges)
erzTV KOMPAKT zeigt Sandsackaktion
(KJ) GRÜNHAIN-BEIERFELD: erzTV KOMPAKT am Montag mit: Wasserstau: Einsatz in Johanngeorgenstadt und mehr Nachrichten; Männelschau: Schnitzausstellung in Stollberg und mehr Veranstaltungen; Turmbau: Damals vor 20 Jahren. Moderiert wird die Sendung von Sven Schimmel.
Zu sehen ist diese Ausgabe von erzTV KOMPAKT ab Montag um 20 Uhr bis Dienstag um 18 Uhr zu jeder vollen geraden Stunde. (Bildquelle: André März)
 » M E D I A T H E K  |VideoerzTV KOMPAKT zeigt Sandsackaktion  
21.01.2019 16:30 (Wirtschaft / Sonstiges)
Elektroauto für Stadtwerke
(MT) AUE: Zum Fuhrpark der Stadtwerke Aue gehört ein neues Elektroauto. Das E-Mobil von VW wurde am 18. Januar vor dem Firmensitz des Energiedienstleisters durch Uwe Kehr von Auto Leonhardt an Geschäftsführerin Barbara Neubert übergeben.
In Aue stehen für Elektroautos acht Ladepunkte zur Verfügung. Die Standorte sind laut Stadtverwaltung Aue-Bad Schlema am Bahnhof, im Gelände des Helios Klinikums, auf der Damaschkestraße am Autohaus Oppel, an der Lessingstraße und hier am Solarcarport der Stadtwerke. Hinzu kommt noch eine Indoor-Ladestation im Autohaus Leonhard im Gewerbegebiet Alberoda. (Bildquelle: Uwe Zenker)
21.01.2019 16:00 (Sonstiges)
Vollsperrung nach Leck aufgehoben
(MT) CHEMNITZ: Die Sperrung auf der A 72 wegen eines Defektes an einem Gefahrguttransporter vor der Anschlussstelle Stollberg Nord ist seit kurzem aufgehoben. Es waren rund 1.000 Liter Benzin aus dem Tank des Fahrzeuges ausgelaufen.
21.01.2019 15:30 (Sonstiges)
Fahrlässige Brandstiftung?
(MT) GRÜNHAIN-BEIERFELD: In Grünhain brannte am späten Samstagabend (19.01.) der Dachstuhl eines Einfamilienhauses in der Schwarzenberger Straße. Wir hatten berichtet. Aufgrund des Ergebnisses der Brandursachenuntersuchung ist gegenwärtig laut Polizeiangaben von fahrlässiger Brandstiftung auszugehen.
Der eingetretene Sachschaden beziffert sich auf ca. 8.000 Euro. Die Ermittlungen dauern an. (Bildquelle: Niko Mutschmann)
» L I N K S  zur Nachricht
21.01.2019 15:00 (Sonstiges)
Teilstück der Buchholzer Straße gesperrt
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Im Zusammenhang mit Kranarbeiten sowie den Abbau einer Fassadensicherung an benachbarten Gebäuden muss die Buchholzer Straße in Annaberg-Buchholz zwischen den Einmündungen Schreibnerstraße und Johannisgasse am 22. und 23. Januar jeweils von 11 Uhr bis 18 Uhr voll gesperrt werden. Die Johannisgasse ist in dieser Zeit über die Strecke Frohnauer Gasse – Münzgasse - Benediktplatz erreichbar. In die Fußgängerzone "Buchholzer Straße" können Berechtigte nur außerhalb der genannten Zeiten einfahren.
21.01.2019 14:30 (Sonstiges)
Mit 1,92 Promille gegen Müllfahrzeug
(MT) LAUTER-BERNSBACH: Auf der B 101 ist am Montagmorgen (21.01.) in Lauter ein Skoda auf einen haltenden Müll-Laster gefahren. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Einem Arzt stellte sich der 56-jährige Skoda-Fahrer dennoch vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,92 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro.
21.01.2019 14:00 (Sonstiges)
Schönheitswettbewerb in Hormersdorf
(GN) ZWÖNITZ: Das Jahr war noch ganz jung, da fand in der Turnhalle Hormersdorf ein Schönheitswettbewerb der besonderen Art statt. Der Kleintierzüchterverein "Gut Zucht" Hormersdorf hatte zur allgemeinen Gemeinschaftsschau mit Wiener Clubschau ein.
Zu Beginn begrüßte der Vereinsvorsitzende Christoph Drummer alle anwesenden Züchter und Gäste. Er bedankte sich für die geleistete Arbeit, um diese Schau 2019 realisieren zu können. Diesen Worten schloss sich der Bürgermeister von Zwönitz, Wolfgang Triebert, an. Das Stadtoberhaupt stellte noch einmal fest, dass solche Schauen ohne Fleiß, Sachverstand und Liebe zum Tier nicht möglich wären. Auch die Präsentation der Tiere fand in seiner Rede lobende Worte.
Die Gemeinschaftsschau nutzen 90 Züchter aus den umliegenden Ortschaften und Leipzig. Sie brachten insgesamt 564 Tiere mit nach Hormersdorf, um diese von anerkannten Preisrichtern bewerten zu lassen. Für die Bewertung des Geflügel wurden fünf Preisrichter verpflichtet. Diese hatten 398 Tiere zu begutachten und zu bewerten. Bei den 166 Kaninchen übernahmen drei Preisrichter die Bewertungen. Letztendlich konnte von den insgesamt acht Preisrichtern das Prädikat "Vorzüglich" 31 mal vergeben werden.
Ein recht seltener Anblick auf Ausstellungen sind Puten. Diese in schwarz wurde mit einem Vorzüglich von den Preisrichtern prämiert. Gleich nebenan: die amerikanische Puten, Rasse Narragansett. Sie erhielten von den Preisrichtern die Wertung "Sehr gut" und "Hervorragend".
Diese Puten waren aber nicht das einzige Geflügel, das in Hormersdorf viel Bewunderung bei den Besuchern hervorrief. Mit einem noch relativ jungen und anerkannten Farbschlag ging der Züchter Thomas Weisbach auf diese Kleintierschau.
Etwas außergewöhnlich, aber dennoch schön anzuschauen, waren diese Hühner der Rasse Appenzeller Spitzhauben. Etwas zerzaust im Aussehen zeigten sich die Hühner von Tim Völker aus Wiesenbad. Dieses Rasse nennt sich "Annaberger Haubenstrupphühner". Die Haubenstrupphühner sind in Deutschland sehr selten. Im Jahr 1957 wurde diese Rasse in Annaberg als Haushuhn gezüchtet. Sie gingen aus Chabos, Seidenhühner, Appenzeller Spitzhauben und Brabantern hervor.
Neben seltenen Geflügel konnte der Besucher auch 166 Kaninchen in den unterschiedlichsten Rassen und Farbenschlägen bestaunen. Was hier in Hormersdorf gezeigt wurde, wird wohl jeden Besucher und Züchter bestärkt haben, mit seiner Zucht fortzufahren.
Und auch der erste Nachwuchs war schon präsent. Noch genossen die Küken die wärmenden Strahlen unter der Rotlichtlampe. Aber auch sie werden sich im Herbst den prüfenden Blicken der Preisrichter stellen und eine neue Generation an Rassegeflügel bilden. (Bildquelle: KJ/Gerald Nötzel)
21.01.2019 13:30 (Sonstiges)
Vollsperrung nach Leck
(MT) CHEMNITZ: Die Richtungsfahrbahn Hof der A 72 musste am Montag 11:20 Uhr ab der Auffahrt der Anschlussstelle Chemnitz-Süd voll gesperrt werden. Aus einem Tanklaster sind ungefähr 1.000 Liter Benzin ausgelaufen.
Die Polizei kam im Zuge der Gefahrenabwehr zum Einsatz. Durch die Feuerwehr wurden Maßnahmen zur Bindung des Gefahrguts eingeleitet. Kräfte der Autobahnmeisterei kamen ebenfalls zum Einsatz.
21.01.2019 13:00 (Sonstiges)
Damals: Turmbau auf Spiegelwald
(MT) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Er ist bei weitem kein "Tausender", der Spiegelwald getaufte Berg im Dreieck von Bernsbach, Beierfeld und Grünhain. Doch wegen seiner Lage hat man von diesem "Balkon des Erzgebirges" eine ganz besonders majestätische Aussicht, zumal der Turm zu den höchsten im Erzgebirge gehört. Doch der steht in seiner jetzigen Form noch nicht immer dort. Vor 20 Jahren war er noch im Bau.
Der alte Turm hat den Namen "König-Albert-Turm" getragen. Ein Name für den neuen Turm stand im Januar 1999 übrigens noch nicht hundertprozentig fest. Inzwischen trägt auch der neue Turm den Namen König-Albert-Turm. Richtfest für den Turmneubau war am 2. Juli 1999 und am 3. Dezember des selben Jahres die Einweihung. Der König-Albert-Turm ist übrigens der einzige barrierefreie Aussichtsturm im Erzgebirge. Ein Fahrstuhl im Gebäude ermöglicht auch Besuchern mit Mobilitätseinschränkungen ein unvergessliches Turmerlebnis.

Bild: Turmbaustelle am 21. Januar 1999 (Quelle: KJ-Archiv)
Seite 1 von 2533  1234...25312532»
Einträge pro Seite:  510204080